News

Verkehrsverflüssigung auf dem Kreuzplatz

Die erste Massnahme zur Verkehrsflussoptimierung wird umgesetzt: Da sich die Verkehrsströme durch die Eröffnung des A5-Ostastes und die damit verbundenen flankierenden Verkehrsmassnahmen verändert haben, wird diese Woche die Programmierung der Lichtsignalanlage auf dem Kreuzplatz entsprechend angepasst.

Durch die neue Autobahn und die Umsetzung eines Teils der flankierenden Verkehrsmassnahmen hat die Verbindung zwischen der Zentralstrasse und der Brüggstrasse an Bedeutung gewonnen. Da die flankierenden Verkehrsmassnahmen die erwarteten Auswirkungen zeigen, geht es nun darum, die Lichtsignalanlagen auf dem Hauptverkehrsnetz dahingehend anzupassen, dass der Verkehr dort flüssig rollen kann


Diese Massnahme ist wichtig, damit eine Zufahrt zur Autobahn vom Zentrum her sichergestellt werden kann, welche an der Kreuzung keine wesentliche Unterbrechung erfährt. Um dieser neuen Situation Rechnung zu tragen, wird die Dauer der Ampelphasen reduziert. Dadurch kann der Verkehr an der Kreuzung dynamischer und entsprechend der verschiedenen Phasen geregelt und der Verkehrsfluss sichergestellt werden.


Zusätzlich wird die Konfliktsituation bei der Einmündung der Alfred-Aebi-Strasse entschärft und auch die Fussgängerüberquerungen, bei denen in der Mitte der Fahrbahn gewartet werden muss, werden verschwinden. Dies erhöht wiederum die Sicherheit und den Komfort in diesem sensiblen Bereich.

zurück zur Übersicht